Up Auf den Hütten und Gipfel fertig los » Der Unteren Parzinnsee (2170 m), und der obere Parzinnsee 2.340 m Slideshow

Der schönste und malerischste Abschnitt in diesem Gebirge ist das Parzinn, ein weit gedehntes Hochkar mit drei Seen, eingerahmt von einem Halbkreis dekorativer Felsgipfel. Hier stehen die Gesteinsschichten senkrecht, und so sind alle Wände und Grate in parallele Rippen und Rinnen aufgegliedert. Dadurch erinnert etwa die Königin im Revier, die Dremelspitze (2733 m), ein wenig an einen gotischen Dom. Doch nicht sie ist die absolute Herrscherin, sondern die Schlenkerspitzen (2827 m), ein 2 km breites Massiv mit einem ganzen Wald von Türmen, Zacken usw. Der »Grundausflug« bietet drei Stufen: Die Wanderung zur Hannauer Hütte, die ideal am Rand des Parzinns liegt, den Weiterweg zum sehenswerten Unteren Parzinnsee (2170 m), in dem sich die Parzinnspitze mit ihren Plattenschüssen spiegelt.

IMG_0951
IMG_0993
IMG_0998
IMG_1018
IMG_1034
IMG_1061
IMG_1063
IMG_1070
IMG_1090
IMG_1136
IMG_1141
IMG_1133
IMG_1142
IMG_1150
IMG_1152
IMG_1153
IMG_1171
IMG_1178
IMG_1188
IMG_1195
IMG_1198

21 Bilder | Erzeugt von JAlbum & Chameleon | Hilfe